Die Welt des Films am 13. / 14. April 2012 in Lüterswil

Vor zahlreich erschienenem Publikum eröffnete das Ensemble der Musikschule Bucheggberg an den zwei Konzertabenden das Frühlingskonzert. Die Stücke wurden mit Beni Wüthrich einstudiert und von Martin Schranz dirigiert. Die Kids zeigten was sie drauf haben, und dass es auch mit einer kleineren Gruppe möglich ist, coole Musik zu machen. Da ist es natürlich klar, dass das Publikum eine Zugabe verlangte. 

Weiter ging's mit der MGL unter der Leitung von Martin Schranz und dem ersten - konzertanten - Teil. Der in Schale respektive Frack geworfene Moderator Kurt Egger führte mit humorvollen Reimen durchs Programm. Mit "Arsenal" (Jan van der Roost), "Southwest Saga" (Robert Sheldon), "Hornblowers Farewell" (Thomas Berghoff) und "Semiramide" (Gioacchino Rossini) bekamen die Konzerbesucher anspruchsvolle Stücke zu hören, welche den Bläsern und dem Perkussionsregister schon das eine oder andere abverlangte.  

Der zweite Teil stand ganz im Zeichen der Filmmusik. Filmsequenzen, Computerpräsentationen und verschiedene Lichteffekte (Regie Kurt Egger)kündeten den jeweiligen Filmtitel an und begleiteten diesen auch.  

Die MGL kam im mottogerechten Outfit durch die Halle pfeifend einmarschiert, begleitet durch die Drummer. Der "Colonel Bogey" aus die Brücke am Kwai eignete sich dafür hervorragend. Weiter ging's mit einem alten Klassiker von Peter Alexander, anmoderiert von Sigismund Sülzheimer: "Im weissen Rössl". Danach gab es Action in der Halle: ein Mafiosi übernahm das Zepter, wurde aber vom Frauenschwarm James Bond dingfest respektive kalt gemacht. Das "James Bond 007"-Medley beinhaltete bekannte Titel wie "For your eyes only", "Goldfinger" etc. 

Kaum verklang der letzte Bond-Ton verwandelte sich die Halle in einen wilden Dschungel mit entsprechender Tierwelt: Elefanten, Giraffen, Bären, Affen streiften durch das Unterholz und befreiten die von einem eingeborenen Kannibalen entführte Jane. Nur Tarzan fehlte - aber der wurde sogleich von der MGL im "Tarzan Soundtrack" nachgeliefert. Da konnten die Perkussionisten zeigen was sie drauf haben. 

Nach den Dankesworten der Präsidentin Daniela Disler kam bereits der Schluss des Konzertes. Mit der alten Krimiserie "Hawaii-five-O", welche ein Revival erfuhr und momentan mit neuen Sendungen wieder läuft, beendete die MGL den gelungenen Abend. Aber das Publikaum verlangte Zugaben. Diese erhielt es in Form von "Vielen Dank für die Blumen" aus Tom und Jerry und dem amerikanischen Marsch "On the Square". 

Mit Kudi's Topsound ging es danach in den letzten Teil des Abends. Da zeigte es sich, dass Tanzmusik im Bucheggberg noch immer absolut gefragt und begehrt ist. 

Es waren zwei interessante, unterhaltsame, kurzweilige Konzertabende welche auch Dank der Mithilfe zahlreicher freiwilliger Helferinnen und Helfer reibungslos und zum Gefallen des Publikums über die Bühne ging. 

Herzlichen Dank allen Mitwirkenden und natürlich den Konzertbesucherinnen und Konzertbesuchern. 

Wir freuen uns darauf, Sie bald wieder bei einem Anlass in Lüterswil begrüssen zu dürfen. 

Bilder